Babydecke Patchworktechnik – Teil 1
19. April 2018
Meine Decke wächst so langsam
21. April 2018
Alle anzeigen

Babydecke Patchworktechnik – Teil 2

Fäden einweben – Hier wird nichts vernaäht!

Wenn ein neues Knäuel angesetzt bzw. bei Stricken mit mehreren Farben die neue Farbe beginnt, dann wird nicht das „Schwänzchen“ zum späteren Vernähen hängen gelassen, sondern sofort beim Stricken durch Einweben verwahrt. Also brauch t ihr euch überhaupt nicht vor irgendwelchen Vernäharbeiten fürchten!

Den Vorgang macht man, wenn man auf der Vorderseite strickt.

Ihr könnt erst eine oder zwei Maschen mit doppeltem Faden  (Ende und Anfang der neuen Wolle) stricken., um die zu sichern. Ich stricke meistens nur eine Masche mit dem neuen Faden und fange dann mit dem Verweben an. Das hält gut

Die zu versäubernden Fäden werden auf der Rückseite mitgeführt; bei der Webmasche legt man den Faden, nachdem man in die Masche zum Rechsstricken eingestochen hat, der Einfachheit über die rechte Nadel und holt dann den Strickfaden

und strickt die Masche rechts ab.

Durch diesen Vorgang liegt nun der „Vernähfaden“ über dem Strickfaden. Bei der nächsten Masche stricken wir ganz normal eine rechte Masche und beachten den „Vernähfaden“ nicht.

Diese zwei Maschen werden stets wiederholt (so 5-7 mal) und dann kann man den Rest abschneiden. Das ist alles und funktioniert super-einfach.

Hier die Rückseite:

 

Ansetzen des nächsten Patches

Alle Patches werden direkt aneinandergestrickt. Das Objekt wächst also Stück für Stück und es muss nicht zusammengenäht oder -gehäkelt werden.

Die letzte Masche des Patches liegt noch auf der Nadel. Mit dieser Nadel fassen wir an der linken oberen Kante des ersten Patches 21 Maschen auf (sind dann zusammen 22 M auf derNadel), und zwar werden beide Maschenglieder der Randmasche aufgefasst und rechte Maschen durcchgestrickt.

Jetzt bitte das Strickzeug in die linke Hand nehmen und mit dem Arbeitsfaden noch 21 Maschen neu dazu aufstricken.

 

Jetzt habt ihr die erste Reihe fertig und könnt wie beim ersten Patch mit der 2. Reihe bis zur Fertigstellung des zweiten Patches fortfahren.

So wird jetzt Patch für Patch asngefügt, bis die gewünschte Breite eures Strickstückes erreicht ist.

4 Comments

  1. toll!
    Danke, würde es mir gern kopieren leider geht das bei mir nicht!

    Christine

  2. Gabi Nord sagt:

    Super…danke Karin, das mit dem Faden verweben ist prima erklärt! Lg Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.