Buch 1 in Farbe ist wieder zu haben!
18. November 2017
Mütze Timona
6. Dezember 2017
Alle anzeigen

Einfache Handstulpen

Material:: ca. 40 g 6fach-Sockenwolle, verstrickt mit Nadelspiel Nr. 3

Für Damenstulpen mit 40 Maschen auf dem Nadelspiel anfangen und etwa 6 cm 1 rechts/1 libks Bündchen stricken. Jetzt geht es glatt rechts weiter.

In der zweiten Runde den Daumenkeil beginnen.  Dafür zwischen der 3. und 4. Masche der erten Nadel aus dem Querfaden eine Masche verdreht herausstricken.

 

Die Zunahmen werden in jeder zweiten Runde gemacht.

In der 4. Runde nach der 3. Masche der ersten Nadel 1 M herausstricken, dann 1 M rechts, 1 M herausstricken, restliche 7 M rechts.

In der 6. Runde nach der 3. M der 1. Nadel wieder eine M herausstricken, 3 M rechts, 1 M herausstricken, 7 M rechts.

In der 8. Runde nach der 3. M der ersten Nadel wieder 1 M re herausstricken, 5 M rechts, 1 M herausstricken, 7 M rechts.

So fortfahren, bis 15 Maschen zugenommen sind. Ihr seht, vor der 1. Zunahme werden immer 3 M gestrickt und nach der 2. Zunahme die restlichen 7. So entsteht ein Keil.

Wenn dann insgesamt 25 Maschen auf der ersten Nadel sind, noch 1 Runde ohne Zunahme darüberstricken . Dann die ersten 3 Maschen rechts stricken und die 15 Maschen des Keils auf eine Sicherheitsnadel oder einen Maschenraffer nahmen,

 

2 Maschen für den Steg  anschlagen (mache ich durch Aufstricken) und die letzten 7 Maschen der 1. Nadel abstricken. Jetzt befinden sich 12 Maschen auf der ersten Nadel.

 

Zwei Runden ohne Veränderung darüberstricken und dann die 3. und 4. Masche der 1. Nadel rechts überzogen und die 5. und 6. Msasche rechts zusammenstricken. So entsteht ein Mini-Keil und die Maschenanzahl der ersten Nadel ist wieder auf 10 Maschen reduziert.

In Runden glatt rechts weiterstricken bis etwa 12 cm glatt nach dem Bündchen gestrickt sind. Dann 6 Runden 1 rechts/1 links für das Abschlussbündchen arbeiten (damit sich nichts einrollt). Alle Maschen im Maschenrythmus abketten.

Nun die Maschen des Daumenkeils von der Sicherheitsnadel  auf Spielnadeln nehmen. Oberhalb (Steg) aus dem Gestrick 5 Maschen auf eine Nadel auffassen. Die Maschen so verteilen, dass oben 8 Msschen und bei den beiden unteren Nadeln je 6 Msaschen befindlich sind. Den Daumen mit diesen 3 Nadeln stricken. 2 Runden ohne Veränderung, in der dritten Runde an der Stegnadel die 2. und 3. M rechts überzogen und die 6. und 7. M rechts zusammenstricen, so dass auch auf dieser Nadel nur noch 6 M sind.

 

Ich habe den Daumen etwa bis zur Mitte der Daumenlänge gestrickt. Einfach mal anprobieren und selbst die gewünschte Länge feststellen. Als Abschluss 3 Runden 1 rechts/1 links und dann ebenfalls im Mashenrythmus abketten.

Für den 2. Handschuh den Keil auf der 4. Nadel arbeiten. Dort vor dem Keil immer 7 Maschen und nach der 2.  Zunahme 3 Maschen.

Eigentlich wäre es ja wirklich egal, wo man den Keil bei Handstulpen hinsetzt,  aber so könnt ihr euch evtl. für ein Muster auf dem Handrücken oder auch doch noch zum Weiterstricken zum Fäustling entscheiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für meinen Mann habe ich 48 Maschen angeschlagen. Den Daumen auch über 18 Maschen gearbeitet.

3 Comments

  1. Gabi sagt:

    Liebe Karin!
    Herzlichen Dank für die schöne Anleitung! Würde diese gerne nachstricken, allerdings mit Merino Sockenwolle 6fach, da mir normale Sockenwolle leider zu kratzig ist. Weisst Du welche Wolle dafür geeignet wäre? lana grossa merino print ist glaub ich etwas dicker.
    glg, gabi

    • Karin Kaiser sagt:

      Liebe Gabi,

      Merino Sockenwolle in 6fach Ausführung kenne ich jertzt keine. Schau einfach auf die Lauflänge. 6fach SoWo hat eine Lauflänge von 125 m/50 g, Nadelstärke 3 – 4. Und die aufgedruckte Maschenprobe ist 24 Maschen x 36 Reihen für 10 x 10 cm. Wenn du das vergleichst, wirst du sicher ein Ersatzgarn finden.

      LG Karin

  2. Gabi sagt:

    Liebe Karin,
    danke für die gute und leicht verständliche Anleitung, habe schon einen fingerlosen Handschuh fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zudem stimmen Sie der Nutzung von Google Fonts zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Cookies unter Google Chrome blockieren
Cookies unter Firefox blockieren
Cookies unter Opera blockieren
Cookies unter Internet Explorer blockieren
Cookies unter Safari blockieren

Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen