Meine Decke wächst so langsam
21. April 2018
Meine Decke wächst….
28. April 2018
Alle anzeigen

Babydecke Patchworktechnik – Teil 3

Zweite und alle folgenden Patchreihen

Viele konnten sich es inzwischen ja schon denken, wie es weitergeht. Der Vollständigkeit halber kommt jetzt hierfür auch eine kurze Beschreibung:

Für das erste Patch der zweiten Reihe werden mit neuem Faden die entssprechenden Maschen für den rechten Rand des Patches aufgestrickt: In meinem Beispiel 21 Maschen. Und aus dem oberen Rand des ersten Patches der ersten Reihe 22 Maschen aufgefasst.

Und schon kann es weitergehen!

Alle folgenden Patches dieser Reihe immer aus den vorherigen Patches auffassen (insgesamt 43 Maschen):

Das ist jetzt eigentlich alles, was zu dieser Decke zu sagen ist. Ihr könnt sie jetzt fertigstricken bis zu eurer Wunschgröße. Das Tolle an dieser Technik ist, dass ihr sie jederzeit auch vergrößern könntet, indem ihr noch Patches hinzufügt. Ich meine, sollten 8 x8 Patches euch zu klein erscheinen nach Fertigstellung, einfach eine neunte Reihe anstricken..

Wenn dann die gewünschte Größe erreicht ist, dann fasse ich alle Maschen am Rand auf und stricke noch einige Runden Krausrippen als Rand.

 

Die Umrandung

Wenn dann alle Patches fertig sind, wird die Umrandung angestrickt. Man kann sie entweder pro Seite extra anstricken oder wie ich jetz gemacht habe, alle Randmaschen mit einer superlangen Rundstricknadel aufnehmen.

Ich finde, am besten passt da eine schlichte Umrandung in kraus rechts. An den Ecken habe ich jeweils die Eckmasche mit einem Maschenmarkierer markiert und in jeder zweiten Runde vor und nach der markierten Masche je 1 Masche zugenommen. Wenn man in Teilen strickt, dann jede 2. Reihe neben den Randmaschen 1 Zunahme.

Die gewünschte Breite stricken

und dann alle Maschen abketten.

Fertig!

 

Patchspielereien

Hier noch ein paar Bilder, was ich mit dieser „Topflappentechnik“ noch so gestrickt habe, nur mit unterschiedlichen Farben, Maschenzahl und anderen Rippenfolgen:

Kissen Vorder- und Rückseite

Mit Unifarben gespielt

Mützchen

und hier noch Puschen, die gefilzt wurden

vor dem Filzwaschgang:

nachher:

vorher:

nachher:

 

Weiterführende Spielereien

Und wenn man dann seine Hirnzellen noch etwas trainieren möchte, dann geht man über und kombiniert mehrere Patches miteinander, setzt diverse Farben und Materialen ein, und erfindet noch etwas mehr Lebendigkeit durch Hebemaschen….

 

 

1 Comment

  1. Vroni Strüby sagt:

    Liebe Karin, du bist einfach genial. Ich war einmal in den Strickferien um das Patchworkstricken zu erlernen und du Gute zeigst es einfach so. Du bist eine grosszügige Frau. Einen schönen Tag wünscht Dir Vroni Strüby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.