AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
Karin Kaiser – Wolle und Strickmaschinen, Oberwerrner Str. 14, 97490 Poppenhausen-Kützberg

1. Angebot und Abschluß:
Alle Angebote sind freibleibend. Aufträge gelten als angenommen, wenn der Besteller (Kunde) sich grundsätzlich mit der Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Firma Karin Kaiser einverstanden erklärt und wenn sie durch den Verkäufer entweder schriftlich bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang bzw. termingemäß ausgeführt werden.Dann gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung.

2. Die Versandkosten:
Bestellungen innerhalb Deutschlands werden ab einem Warenwert von 80,00 € versandkostenfrei geliefert. Bei Bestellungen unter 80,00 € werden die postüblichen Versandkosten berechnet. Eventuelle Warenrückstände (Teillieferung) werden versandkostenfrei nachgeliefert. Besteller aus anderen Ländern müssen das entsprechende Porto für dieses Land rechnen (bitte anfragen).

3. Die Lieferung:
Wir werden Ihren Auftrag so schnell wie möglich bearbeiten. Soweit nicht anders vereinbart, liefern wir – Bestand vorrausgesetzt – nach Erhalt des Rechnungsbetrages. Sollten sich jedoch Verzögerungen nicht vermeiden lassen, werden wir Sie benachrichtigen. Wir versenden per Hermes-Versand oder Deutscher Post.

4. Preise:
Alle Preise sind in der Euro-Währung ( € ) angegeben. Bei Lieferungen innerhalb der EU beinhalten alle Preise die gesetzliche Mehrwertsteuer.

5. Zahlung per Vorkasse:
Sobald das Geld auf meinem Konto eingetroffen ist, geht die Lieferung an den Kunden raus.

Bankverbindung:
Wird bei Bedarf mitgeteilt.

PayPal:
kkaiser-wolle@online.de

6. Eigentumsvorbehalt:
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Zur vollständigen Bezahlung gehören auch die Zahlung etwaiger Verzugszinsen und/oder Rechtsverfolgungskosten.

7. Transportschäden, Mängelrüge und Gewährleistung:
Transportschäden müssen beim Frachtzusteller oder beim Frachtdienstleister reklamiert und bestätigt werden. Wir bemühen uns, Ihre Bestellungen schnell und sorgfältig zusammenzustellen. Trotzdem kann es vorkommen, daß wir Ihnen falsche oder fehlerhafte Ware zuschicken. Selbstverständlich können Sie diese Ware zurückgeben. Warenrücksendungen müssen in jedem Falle voll freigemacht an uns verschickt werden. Unfreie oder nur teilweise freigemachte Sendungen werden nicht angenommen. Bei berechtigten Reklamationen werden wir Ihnen die Portokosten erstatten. Mängel sind spätestens innerhalb von 8 Tagen schriftlich bei uns anzuzeigen. Kleine handelsübliche oder technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Maße, des Gewichts etc. dürfen nicht beanstandet werden. Bei berechtigter Beanstandung erfolgt, nach Wahl des Verkäufers, kostenlose Nachbesserung und / oder teilweiser oder ganzer Umtausch oder Vergütung des Rechnungsbetrages für fehlerhafte Stücke (Ware).

8. Rückgaberecht, Umtauschrecht und Warenrücknahme:
Es gilt das gesetzliche Fernabsatzrecht. Darüber hinaus können Sie Wolle… Garne… innerhalb von 6 Wochen umtauschen oder zurückgeben – davon ausgenommen sind Sonderbestellungen, reduzierte Ware (Sonderpreise) oder Sonderangebote. Warenrücksendungen müssen in jedem Falle voll freigemacht an uns verschickt werden. Unfreie oder nur teilweise freigemachte Sendungen werden nicht angenommen. Sie können die Gutschriften mit neuen Bestellungen verrechnen oder sich den Warenwert überweisen lassen.

9. Datenschutz:
Zur Auftragsabwicklung speichern wir die personenbezogenen Daten und geben sie zu diesem Zweck ggf. an Dritte weiter. Im übrigen pflegen wir zum Zweck der Kreditprüfung und bei berechtigtem Interesse einen Datenaustausch mit Auskunfteien ggf. Rechtsanwälten und beziehen gegebenenfalls Bonitätsinformationen.

10. Sonstige Bestimmungen:
Es gilt das Deutsche Recht. Sollten einzelne der vorstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unwirksam sein, oder unwirksam werden, so berührt das nicht die übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Regelungen. Wir behalten uns das Recht vor, ohne Vorankündigung unsere AGB zu ändern.

 

Poppenhausen im Juli 2006